Smart Customers.
Smart Business.

Smart Commerce betreut seine Kunden aus unterschiedlichen Branchen in verschiedenen Problemstellungen fachmännisch, flexibel und partnerschaftlich.

.

„Smart Commerce hat uns geholfen, die nötigen Maßnahmen einzuleiten, um die Plattform live zu stellen und hat durch umfassende und detaillierte Analysearbeit und laufende Abstimmungen stets die Risiken im Blick behalten, stand uns immer beratend zur Seite und hat das Projekt kontinuierlich in die richtige Bahn gelenkt.“, so Stefan-Maria Creutz, Geschäftsführer Procato GmbH & Co. KG.

Procato

Nachdem die Onlinenachfrage im Handwerkersegment stetig wächst, wurde seit Anfang 2012 in Form eines Gemeinschaftsprojektes führender Markenhersteller ein Handwerkerportal geplant und entwickelt. Ziel dabei war es, allen Handwerkern und ambitionierten Heimwerkern eine Plattform zu bieten, die sowohl die Einfachheit des Online Handels als auch die Serviceleistungen des Fachhandels vereint. Durch einen dreistufigen Vertriebsweg HERSTELLER – PLATTFORM – FACHHÄNDLER kann der Kunde auf Wunsch seine bestellten Produkte zum Fachhändler in seiner Nähe liefern lassen und bei Abholung zusätzlich die gewohnte Beratungsleistung in Anspruch nehmen.

Durch die stetig wachsende Beteiligung von aktuell über 20 namhaften Premiumherstellern wie Bosch, Fein, Festool, Fischer, Gedore, Kärcher, Wiha und vielen anderen, hat die Procato Plattform sowohl ein sehr breites Sortiment als auch durch die Verfügbarkeit der kompletten Produktpalette der Premiummarken eine ausgesproche Sortimentstiefe zu bieten. Die Produkte sind zudem mit einer Vielzahl professioneller Bilder und Videos angereichert.

Smart Commerce wurde von Procato beauftragt, das Going Live der Plattform zu unterstützen und den Launch mittels Controlling und Projektaudits zu begleiten. Der Kunde konnte dadurch die langjährige eCommerce Expertise von Smart Commerce für sein Projekt nutzen.

Durch eine anfänglich umfassende Durchsicht und detaillierte Prüfung der Anforderungsunterlagen, konnte zunächst der Soll-Ist-Zustand definiert werden. In anschließend durchgeführten Projektaudits erfolgte die Risikoanalyse sowie die ständige Überwachung und Kommunikation des Projektstandes. Das finale Schreiben und Durchführen von Testcases, rundete die Unterstützungsarbeit ab.

Mittels dieser umfassenden Analysen, dem langjährigen eCommerce Know-how, einem gezielten Projektcontrolling sowie einer allumfassenden Beratungstätigkeit konnte dem Kunden so ein gehaltvoller Überblick und Einblick zum Projektstand gewährt und zugleich die nötigen Stellschrauben ausgemacht werden, um den Livegang der Plattform, der im dritten Quartal 2015 stattfand, zu realisieren.

Im Anschluss an dieses Projekt begleitet Smart Commerce fortan die Weiterentwicklung der Procato Plattform in der Position der technischen Projektleitung.

###REFERENZEN###